J´ai mal à la tête

IMG_4784

j´ai mal à la tête

Die Maxime von j´ai mal à la tête besteht darin, sich nicht von täglich wechselnden Leitmotiven in Medien, Werbung oder Mode und deren vorgelebten Verhaltensmustern manipulieren zu lassen. Diesem Bedürfnis begegnet die Designerin Anja Pawlik mit einer Männerkollektion von intellektuellem Anspruch. Durch das avantgardistische Design bei dennoch hoher Tragbarkeit wird die Mode von „j´ai mal à la tête“ von saisonalen Trends unabhängig und bietet ästhetisch wie qualitativ langlebigere Produkte.

Durch eine eigene Handschrift mit großem Wiedererkennungswert bezieht „j´ai mal à la tête“ Position und bedient das Bedürfnis moderner Individualisten. Die Münchnerin Anja Pawlik zählt zur neuen Generation experimentierfreudiger avantgardistischer Designer, die aktuell in Deutschland immer mehr Anerkennung finden.